Was ist eine dingliche Teilverzichtsklausel? Was ist eine schuldrechtliche Teilverzichtsklausel?

Im Rahmen einer Globalzession müssen Vorkehrungen getroffen werden, um eine Kollision mit späteren Eigentumsvorbehaltskäufen zu verhindern (siehe oben). Dies wird dadurch bewirkt, dass die Bank auf diese Forderungen verzichtet.

Das kann dinglich passieren, dass sich also die Zession von vornherein nicht auf diese Forderungen bezieht. Es kann aber auch schuldrechtlich geschehen, indem die Bank zwar alle Forderungen dem Grunde nach erwirbt, dann aber vertraglich auf die in Rede stehenden Forderungen verzichtet.

Letzteres ist nicht ausreichend, da dies im Falle einer Insolvenz der Bank nicht mehr funktionieren würde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.